Posts Tagged ‘gewundert’

Parallelwelt

Sunday, January 4th, 2009


Da fährt man nur ein paar Straßen weiter und steht in einer Parallelwelt - eigentlich ja nur einem benachbarten Stadtteil.

Ich wollte am Nachmittag ein bei eb.ay ersteigertes kleines Regal abholen. Der Verkäufer (V) wohnt nur einen Katzensprung entfernt, so dass ich das Regal eben mit der Bahn transportieren wollte. Nur hatte ich mich wohl bei der Größe des ersteigerten Objektes verschätzt, öhöm *schäm*. Das Ding war um einiges massiver als gedacht, sogar zu zweit auf eine längere Strecke kaum zu meistern.
Wunderbarsterweise hat V gegen einen kleinen Aufpreis das Regal in sein Auto gepackt und es uns vor die Haustür gefahren, puh!

Aber ich kam mir so seltsam vor. V würde ich etwa gleich alt schätzen. Ansonsten…

- Wir brauchen kein Auto, da wir sehr zentral haben und alles gleich um die Ecke ist. Zur Not gibt es ja noch die Stadtautos für Fahrten zu Ikea ;) V fuhr einen schicken schwarzen Kombi.

- Unsere Wohnung finde ich urgemütlich. Vieles ist selbst-renoviert, es ist ein Haus mit Seele. Aus dem Grund wollten wir ja so gern in diesem Haus eine größere Wohnung beziehen (im April ist es ja soweit). Unser Stadtteil ist sehr bunt, vielleicht sogar das kulturellste Viertel der Stadt. V wohnt im schickeren Nachbarstadtteil, einer Wohnung mit güldenen-Türgriffen-Glastüren-gläsernem-Treppenhaus-Marmorböden-und-ähnlichem-Schnickeldi.

Ich kam mir sooo komisch vor. Zu doof die Abmessungen des Regals richtig einzuschätzen, nass weil durch den Regen gelaufen und treffe dann jemanden, der mich durch sein Auftreten und seine Umgebung irgendwie ein wenig einschüchtert. Nur ein paar Straßen weiter und schon lebt man ganz anders?

das erste Stöckchen!

Saturday, January 3rd, 2009


Mein erstes Stöckchen… ist geklaut.
Dabei habe ich selbst noch so gar niemanden zum bewerfen. Vielleicht aber schon beim nächsten Mal?

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Eine 7.5. Die erste Hälfte war grausig, die zweite dafür umso schöner.

2. Zugenommen oder abgenommen?
beides im Wechsel. Unterm Strich aber etwa 1kg mehr *seufz*

3. Haare länger oder kürzer?
Gleich lang kurz.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Gleich blind.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Gleich (eigentlich ein bißchen mehr, aber gleich wieder rausgehauen…)

6. Besseren Job oder schlechteren?
Mein erster Job knapp über Mindestlohn.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Siehe 5.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Ein wenig Durchhaltevermögen, auch wenn es ungemein strapaziert wurde.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Mehr, viele km auf dem Rad in die Arbeit (nur jetzt nicht bei dieser Bibberkälte).

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Einige Wehwehchen mit Magenschmerzen und Migräne.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die Migräne, kenne ich von früher so gar nicht.

12. Der hirnrissigste Plan?
Dieses Jahr mal wieder nach Kanada zu fahren (wird aber wohl nichts da 5.)

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Das Badezimmer mal wieder zu überschwemmen. Passiert wenn man vergisst, das Abflussrohr in die Duschwanne zu hängen…

14. Die teuerste Anschaffung?
Eine neue Waschmaschine. Musste aber sein, da die “alte” nach nur 4 Jahren ihren Geist (und u.a. den Keilriemen) aufgab (siehe auch 13. …)

15. Das leckerste Essen?
Maultaschen auf Tomatenbett mit Parmesan! *sabber*

16. Das beeindruckendste Buch?
“If you could see me now” von Cecilia Ahern (am liebsten im Original)

17. Der ergreifendste Film?
Mhm, schwierig. Ganz vorne liegt The Dark Knight

.18. Die beste CD?
Auch schwierig. Von den Eels gab es zwei Alben, eine neue von den Levellers (kennt die hier jemand?), sonst viel durch-die-Runde-mal-hier-mal-da-hören.
19. Das schönste Konzert?
Die Eels im März, herrlich!

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Grübeln und arbeiten.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Herrn C, den Miezen, der Familie und ganz wunderbaren Freunden.

22. Zum ersten Mal getan?
Ein paar Monate alleine wohnen (grausig).
Kopenhagen, Malmö, Stockholm und Utrecht bereist.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Auto gefahren (es lebe das Stadtauto!)
Nach London gereist.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Streitereien im Umfeld.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
2009 umzuziehen. Werden wir auch zum 1. April :)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Vielleicht die drei Tage in Stockholm?

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ein selbst gemaltes Bild auf Leinwand.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich liebe Dich.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Willkommen zuhause.

30. Dein Wort des Jahres?
Schmackofatz

31. Dein Unwort des Jahres?
einzigst (dicht gefolgt von ebend)

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?
*alsnochstillerleserduck* Frau Antonmann
33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
Es ist mein erstes Stöckchen, somit bin ich auf nächstes Jahr gespannt ;)

warum

Wednesday, January 30th, 2008


wird bei uns Müll abgeholt (definitiv, hier stehen etliche Tonnen draußen, die inzwischen auch schon leer sind) und umme Ecke werden gerade Papier & gelbe Säcke eingesammelt? Tss…

on tour

Monday, January 28th, 2008


sind zwei Einkaufswagen von Plus und Walmart und stehen jetzt schön eingeparkt vor unserem Haus. Plus ist hier um die Ecke, aber der nächste Walmart locker 3km Luftlinie entfernt… heißt der jetzt nicht auch Real? ;)